Arie Antiche - Son Tutta Duolo - Alessandro Scarlatti

 

 

Liebe Leserinnen und Leser!

 

Heute erzähle ich euch von der ersten Arie meines Arie Antiche Programms. Sie heißt „Son tutta Duolo“ und wurde von Alessandro Scarlatti komponiert.

 

Hier möchte ich nur ganz kurz Alessandro Scarlatti vorstellen:

Pietro Alessandro Gaspare Scarlatti  wurde am 2. Mai 1660 auf Sizilien (entweder in Trapani oder Palermo) geboren und starb am  24. Oktober 1725 in Neapel.  Er war ein italienischer Komponist des Barock mit vielfältigem Œuvre und gilt als großer Erneuerer der Barockmusik. Zu seinen Innovationen gehören die von ihm umgestaltete Ouvertüre, ein Vorläufer der klassischen Sinfonie, und die vierstimmige Sonate, eine Vorform des Streichquartetts.[1] Er war der Vater von neun Söhnen, darunter die ebenfalls als Komponisten bekannt gewordenen Domenico Scarlatti und Pietro Filippo Scarlatti. (Quelle: Wikipedia)

 

Mehr über den Komponisten Scarlatti werde ich euch aber in einem anderen Blogbeitrag erzählen.

 

Nun aber zur Arie „Son tutta duolo“. Sie stammt aus der Oper „La donna ancora è fedele“, was bedeutet „Die Frau ist immer noch treu“ und wurde 1698 komponiert. Aus dieser Oper sind nur zwei Arien bekannt. Ansonsten wird sie fast nie aufgeführt. Die Oper besteht aus drei Akten und  das Libretto stammt von Domenico Filippo Contini. Sie wurde in Neapel im Teatro San Bartolomeo uraufgeführt.

 

 

An dieser Stelle wollte ich euch eigentlich ein bisschen mehr über den Inhalt der Oper erzählen. Aber in meinen Recherchen bin ich über keine Zusammenfassung der Oper gestoßen. Ich habe aber das Manuskript auf imslp.org gefunden und über Google Books das Libretto. Da es allerdings nur auf italienisch ist, brauche ich etwas länger zum Lesen, da mein italienisch gut, aber noch nicht perfekt ist. Deshalb werde ich euch eine eigene Folge über die Oper die Oper machen.

 

 

 

Nun zum Text:

 

„Son tutta duolo,

non ho che affanni

e mi dà morte

pena crudel:

e per me solo

sono tiranni

gli astri, la sorte,

i numi, il ciel.!

 

Das bedeutet übersetzt:

 

“Ich bin voll Schmerz

Ich habe nichts als Kummer

Und mir bringt den Tod

Eine unsagbare Qual;

Und für mich allein

Sind Tyrannen

Die Sterne, das Schicksal,

die Götter, der Himmel!“

 

In den sognannten Shownotes des Podcasts verlinke ich euch ein paar sehr schöne Aufnahmen dieser Arie.

 

Mehr über das Programm der Arie Antiche und über die Komponisten erzähle ich euch im Laufe dieses Blogs!! Wenn ihr am Laufenden bleiben wollt, könnt ihr den Podcast abonnieren, entweder auf allen Applegeräten und der PodcastApp am iPhone oder über die beiden Apps Pocket Casts oder anchor.fm. Hier werdet ihr immer am Laufenden gehalten!

Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ihr den Podcast bewerten würdet!

 

Vielen Dank!

 

Alles Liebe,

Eure Barbara Marie-Louise Pavelka

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Wer bin ich eigentlich? Who am I? Qui Suis-je?

August 13, 2018

1/3
Please reload

Aktuelle Einträge

September 3, 2018

Please reload

Archiv